• SKM-Einrichtungen Beratunsstelle Porz
  • Haus der Sozialen Dienste Porz
  • Haus der Sozialen Dienste Porz

SKM-Köln

Haus der Sozialen Dienste Porz

Sie befinden sich hier: Home » SKM Köln » Über uns » Haus der Sozialen Dienste Porz

Das Haus

Das „Haus der sozialen Dienste Porz“ ist ein Zentrum für soziale Dienste in der Porzer City. Es ist mit seinen Beratungsangeboten die zentrale Anlaufstelle für überschuldete, suchtkranke, wohnungslose, psychisch kranke oder auch arbeitslose Menschen des SKM Köln im Stadtgebiet Porz. In zentraler Lage ist der Standort direkt über den Porzer Markt zugänglich und über die Haltestelle mit dem ÖPNV gut zu erreichen. Im Durchgang zur Porzer City an der Rückseite des Hauses befindet sich außerdem ein Beschäftigungshilfeprojekt, der „Porzer Kleiderschrank“. Hier gibt es günstig Second Hand-Bekleidung, nicht nur für sozial Benachteiligte.

Kurz-Konzept

Die Hilfen, die im Haus der sozialen Dienste Porz angeboten werden, gliedern sich in drei Bereiche:
Beratung, Wohnen und Beschäftigung.

Beratung:
In der 1. Etage des Hauses befindet sich die einzige vom Amtsgericht anerkannte Schuldnerberatung im Stadtbezirk Porz, die neben dem Bereich der Budgetberatung auch eine Insolvenzberatung anbietet.
Im Suchtbereich ist hier die Drogenberatungsstelle ‚Porz Vor Ort‘ angesiedelt, die sich auf besonders suchtgefährdete und abhängige Jugendliche und junge Erwachsene konzentriert.
Ergänzt wird das Angebot im Suchtbereich durch die Suchtambulanz mit ihrer Ausrichtung auf Alkohol- und Medikamentenabhängigkeit.
Das Clearingangebot CLARO richtet sich an SGB II Empfänger und hilft durch einfühlsame, gezielte Klärungsgespräche, die individuellen Problemlagen anzugehen, die einer Integration in Arbeit entgegenstehen.
Ein weiteres Beratungs- und Betreuungsangebot ist die sogenannte „ambulante Begleitung für Wohnungslose“. Für Menschen mit besonderen sozialen Schwierigkeiten werden existenzsichernde Maßnahmen eingeleitet, um die grundlegende Versorgung im Bereich Wohnen und Leben zu gewährleisten.

Außerdem ergänzen geschulte Ehrenamtler die Beratungsdienste durch das Angebot der Formular- und Ausfüllhilfe sowie bei Bedarf durch eine Behördenbegleitung.

Wohnen:
Mit dem Angebot des Betreuten Wohnens (BeWo) für psychisch erkranke Menschen hält der SKM Köln ein Unterstützungsangebot vor, um ihnen, auch mit ihrer Erkrankung, ein weitgehend selbstständiges Leben in ihrer eigenen Wohnung zu ermöglichen.

In der 2. Etage befindet sich das Wohnangebot „WG Goethe“ für ältere ehemals wohnungslose Männer.

Beschäftigung:
Der „Porzer Kleiderschrank“ ergänzt das Angebotsspektrum. Das Sozialkaufhaus ist als Beschäftigungshilfeprojekt für langzeitarbeitslose SGB II Empfänger konzipiert. Sozial Benachteiligte Menschen können hier günstig die von Bürgern gespendete Second Hand-Kleidung kaufen, die von den Beschäftigten wiederaufbereitet wurde. Der „Porzer Kleiderschrank“ liegt auf der Rückseite vom Haus der Sozialen Dienste und hat einen direkten Zugang zum Citybereich an der Haltestelle Porz Markt der Kölner Verkehrsbetriebe vis a vis dem Citycenter.

Kern-Angebot

Betreutes Wohnen BeWo

  • Erstellen eines individuellen Hilfeplans
  • Unterstützung in allen notwendigen Lebensbereichen
  • Unterstützung zum Erwerb der Kompetenzen zum Erhalt einer eigenen Wohnung, bei Bedarf Unterstützung bei der Wohnungssuche
  • Vernetzung mit anderen Diensten und Betroffenen
  • Gesundheitliche Selbstsorge und Unterstützung im Umgang mit Erkrankung (Sucht-, psychische oder AIDS-Erkrankung)
  • Schaffung einer sinnstiftenden Tagesstruktur (Arbeit und Freizeit)
  • Hilfe bei der Gestaltung sozialer Beziehungen, Förderung von Gemeinschaft und Begegnung
  • Krisenintervention
  • bei Bedarf Weitervermittlung im Versorgungssystem
  • Wohngemeinschaft für Männer mit psychischen Erkrankungen im Haus der Sozialen Dienste

Schuldner- und Budgetberatung

  • Hilfen zur Existenzsicherung
  • Haushalts- und Budgetberatung
  • Beratung während des Sanierungsprozesses
  • Beratung und Begleitung während des Insolvenzverfahrens
  • Schuldnerberatung für Senioren
  • Begleitung bei Behördenangelegenheiten
  • Psychosoziale Unterstützung
  • Vermittlung in weiterführende Hilfen des SKM-Verbundes und anderer Dienste

Suchtberatung

  1. Fachambulanz Sucht mit dem Schwerpunkt Menschen mit alkoholbezogenen Störungen
  2. „vor Ort“ Porz mit dem Schwerpunkt junge Menschen mit Missbrauch oder Abhängigkeit von illegalen Drogen.
  • Beratung und offene Sprechstunde
  • Informationen und Beratung rund um das Thema Sucht
  • Krisen- und Kurzintervention
  • Therapievorbereitung- und Therapievermittlung
  • individuelle Betreuung
  • intensive ambulante Begleitung in den Lebensbereichen Wohnen,
    Arbeit, Finanzen, Gesundheit und soziale Teilhabe
  • Unterstützung bei behördlichen Angelegenheiten
  • Psychosoziale Betreuung Substituierter (PSB)
  • Streetwork – auch niedrigschwelliges Angebot des Spritzentauschs
  • Online-Beratung und weiterführende Unterstützung / Vermittlung

CLARO

  • Clearingangebot für SGB II Empfängerinnen und Empfänger und Menschen in besonderen sozialen Schwierigkeiten
  • Ermitteln von Vermittlungshemmnissen
  • Eruieren individueller Problemlagen
  • Erarbeiten von Lösungsansätzen
  • Intensive Zusammenarbeit mit dem Jobcenter

Beschäftigungsangebot (DeFlo)

  • „Porzer Kleiderschrank“ ergänzt das Angebotsspektrum.
  • Beschäftigungshilfeprojekt für langzeitarbeitslose SGB II Empfänger
  • Sozial Benachteiligte Menschen können hier günstig Kleidung erwerben

Porzer Treff Ausgabe von Mittagstisch und Lunchpakten in der „Corona-Krise“

  • Seit April 2020 werden montags und mittwochs ein warmer Mittagstisch und Lunchpakete an Menschen, die über wenig finanzielle Mittel verfügen, wie etwa Obdach- und Wohnungslose ausgegeben
  • Weitergabe von Informationen und ggf. Vermittlung an weiterführende Hilfen
  • Vergabe von angemessener Kleidung
  • Spätere Fortführung des Angebotes über „Corona“ hinaus als Kontakt- und Gesprächstreff

Spezielle Angebote

  • jeden Mittwoch von 9-11 Uhr Angebot der ehrenamtlich durchgeführten Ausfüll- und Formularhilfe sowie der Vereinbarung von Terminen für eine ehrenamtliche Behördenbegleitung
  • MIKADO ein Projekt, das Unterstützungsangebote für Kinder- und Jugendliche aus suchtbelasteten Familien und Lebenspartnerschaften gibt

————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————

———————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————-

Downloads & Links

Downloads

  • Aktuell bieten wir keine Downloads an

Links

  • Aktuell bieten wir keine Links an

———————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————-

Haus der Sozialen Dienste Porz

SKM Köln
„Haus der sozialen Dienste Porz“

Goethestraße 7
51143 Köln
Tel: 02203/95536-0
Fax: 02203/95536-16

Ansprechpartner

Diakon Georg Peters
Hausleitung / Sozialraumentwicklung Porz

Tel: 02203/95536-12
Mobil: 0176/15067561

Öffnungszeiten:

Haus der Sozialen Dienste Porz
Montag – Donnerstag von 08:00 bis 16:00 Uhr
Freitag von 8:00 bis 13:00 Uhr

Sozialkaufhaus ‚Porzer Kleiderschrank‘
Montag und Donnerstag von 10:00 – 15:00 Uhr
Dienstag von 10:00 – 16:00 Uhr
Mittwoch von 11:00 – 15:00 Uhr

Abgabe Kleiderspenden:
Montag bis Donnerstag von 07:30 Uhr bis 15:00 Uhr

Anfahrt:

Straßenbahnhaltestelle Porz Markt: Linie 7 (nebenan)
S-Bahnhof Porz-Rhein: Linie 12 (5 Gehminuten)

Auswahl