• SKM-Einrichtungen Beratunsstelle Porz
  • Haus der Sozialen Dienste Porz
  • Haus der Sozialen Dienste Porz

SKM-Köln

Haus der Sozialen Dienste Porz

Sie befinden sich hier: Home » SKM Köln » Über uns » Haus der Sozialen Dienste Porz

Das Haus

Das „Haus der Sozialen Dienste Porz“ ist ein Zentrum für Soziale Dienste in der Porzer City. Es ist mit seinen vielen Beratungsangeboten die zentrale Anlaufstelle für überschuldete, suchtkranke, wohnungslose oder psychisch kranke Menschen des SKM Köln in Porz. Als neues Angebot ergänzt das Appartement-Wohnobjekt für ehemals Wohnungslose die Vielfalt des Hauses. Im Durchgang zur Porzer City an der Rückseite des Hauses befindet sich außerdem das SKM-Sozialkaufhaus „Porzer Kleiderschrank“, ein Beschäftigungshilfeprojekt, in dem sozial Benachteiligte günstig Second Hand-Bekleidung einkaufen können. Das Haus beherbergt zudem einen sozialen Integrationsbetrieb, die „MARKTKÜCHE“ des Schwesterverbandes INVIA, die täglich 1.500 Essen für die Schulverpflegung produziert.

Kurz-Konzept

Im Haus befinden sich u.a. Dienste und Hilfeangebote in folgenden Bereichen

• Allgemeine Sozialberatung: Beratung in persönlichen und sozialrechtlichen Angelegenheiten, Information, Klärung von Problemlagen und Weitervermittlung an eigene Dienste oder Dienste
von Verbundpartnern
• Hilfe für psychisch kranke Menschen: Kontakt- und Beratungsstelle, Hilfen zum selbständigen Wohnen (BeWo)
• Kinder-, Jugend- und Familienhilfe: Ambulante Hilfen zur Erziehung, intensive Begleitung und Unterstützung von Familien in schwierigen Lebenssituationen
• Rechtliche Betreuungen: Betreuung Erwachsener nach dem BGB; Fortbildung und Beratung von ehrenamtlichen Mitarbeitern
• Schuldnerberatung: Hilfen bei Überschuldung und in krisenhaften Lebenssituationen, Onlineberatung
• Straffälligenhilfe: Beratung im Justizvollzug, Hilfen bei der Entlassung, Unterstützung von Familien, Vermittlung gemeinnütziger Arbeit
• Sucht- und Drogenhilfe (im Verbund): Substitution, ambulante Beratung und Behandlung
• Wohnungslosenhilfe (im Verbund): ambulante und teilstationäre Wohnhilfen

Alle Hilfen vermitteln bei Bedarf in Dienste innerhalb des SKM-Verbundes und/oder die externer Partner

Kern-Angebot

Die Hilfen, die im Haus der Sozialen Dienste Porz angeboten werden, gliedern sich in drei Bereiche:
Beratung, Wohnen und Beschäftigung.

Beratung:

In der 1. Etage des Hauses befindet sich die einzige vom Amtsgericht anerkannte Schuldnerberatung im Stadtbezirk Porz, die neben dem Bereich der Budgetberatung auch eine Insolvenzberatung anbietet.
Im Suchtbereich ist hier die Drogenberatungsstelle ‚Porz Vor Ort‘ angesiedelt, die sich auf besonders suchtgefährdete und abhängige Jugendliche und junge Erwachsene konzentriert.
Ergänzt wird das Angebot im Suchtbereich durch die Suchtambulanz mit ihrer Ausrichtung auf Alkohol- und Medikamentenabhängigkeit.
Das Clearingangebot CLARO richtet sich an SGB II Empfänger und hilft durch einfühlsame, gezielte Klärungsgespräche, die individuellen Problemlagen anzugehen, die einer Integration in Arbeit entgegenstehen.
Ein weiteres Beratungs- und Betreuungsangebot ist die sogenannte „ambulante Begleitung für Wohnungslose“. Für Menschen mit besonderen sozialen Schwierigkeiten werden existenzsichernde Maßnahmen eingeleitet, um die grundlegende Versorgung im Bereich Wohnen und Leben zu gewährleisten.

Außerdem ergänzen geschulte Ehrenamtler die Beratungsdienste durch das Angebot der Formular- und Ausfüllhilfe sowie bei Bedarf durch eine Behördenbegleitung.

Wohnen:

Mit dem Angebot des Betreuten Wohnens (BeWo) für psychisch erkranke Menschen hält der SKM Köln ein Unterstützungsangebot vor, um ihnen, auch mit ihrer Erkrankung, ein weitgehend selbstständiges Leben in ihrer eigenen Wohnung zu ermöglichen.

In der 2. Etage befindet sich das Wohnangebot „WG Goethe“ für ältere ehemals wohnungslose Männer.

Beschäftigung:

Der „Porzer Kleiderschrank“ ergänzt das Angebotsspektrum. Das Sozialkaufhaus ist als Beschäftigungshilfeprojekt für langzeitarbeitslose SGB II Empfänger konzipiert. Sozial Benachteiligte Menschen können hier günstig die von Porzer Bürgern gespendete Second Hand-Kleidung kaufen, die von den Beschäftigten wiederaufbereitet wurde. Der „Porzer Kleiderschrank“ liegt auf der Rückseite vom Haus der Sozialen Dienste und hat einen direkten Zugang zum Citybereich an der Haltestelle Porz Markt der Kölner Verkehrsbetriebe vis a vis dem Citycenter.

Spezielle Angebote

  • jeden Mittwoch von 9-11 Uhr Angebot der ehrenamtlich durchgeführten Ausfüll- und Formularhilfe sowie der Vereinbarung von Terminen für eine ehrenamtliche Behördenbegleitung
  • MIKADO ein Projekt, das Unterstützungsangebote für Kinder- und Jugendliche aus suchtbelasteten Familien und Lebenspartnerschaften gibt

————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————

———————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————-

Downloads & Links

Downloads

  • Aktuell bieten wir keine Downloads an

Links

  • Aktuell bieten wir keine Links an

———————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————-

Haus der Sozialen Dienste Porz

Kontakt:

Goethestraße 7
51143 Köln
Tel: 02203/95536-0 (Zentrale)
Fax: 02203/95536-16

Ansprechpartner: Harald Kleis (Koordinator)
Mail: harald.kleis@skm-koeln.de
Tel: 02203/95536-12

Öffnungszeiten:

Haus der Sozialen Dienste Porz
Montag – Donnerstag von 08:00 bis 16:00 Uhr
Freitag von 8:00 bis 13:00 Uhr

Sozialkaufhaus ‚Porzer Kleiderschrank‘
Montag und Donnerstag von 10:00 – 15:00 Uhr
Dienstag von 10:00 – 16:00 Uhr
Mittwoch von 11:00 – 15:00 Uhr

Abgabe Kleiderspenden:
Montag bis Donnerstag von 07:30 Uhr bis 15:00 Uhr

Anfahrt:

Straßenbahnhaltestelle Porz Markt: Linie 7 (nebenan)
S-Bahnhof Porz-Rhein: Linie 12 (5 Gehminuten)

Auswahl