• Beratungsstelle Kalk

Gesundheits- und Suchthilfe

Kontakt-und Beratungsstelle „Vor Ort“ Kalk

Sie befinden sich hier: Home » Hilfen & Angebote » Gesundheits- und Suchthilfe » Kontakt- und Beratungsstelle „Vor Ort“ Kalk
  • de
  • en
  • ar

Ein Service unterstützt von

Die Einrichtung

Die SKM-Einrichtungen „Vor Ort“ mit den Standorten in Kalk (Kontakt- und Beratungsstelle) und Porz (Beratungsstelle) verstehen sich als sozialräumlich orientierte und kultursensibel ausgerichtete Anlaufstellen für Konsumenten von illegalen Drogen sowie deren Angehörige. Die Kontaktstelle als Schutz- und Sozialraum bietet ein breit gefächertes Angebot an niedrigschwelligen und lebenspraktischen Hilfen (u.a. Kölner Tafel e.V., Spritzentausch, Postadresse). Im Rahmen der Beratungsstelle zielen die Angebote auf die Entwicklung von Problemlösestrategien und von Veränderungswünschen, neuen Lebensperspektiven und Zielen (Motivationsarbeit) sowie die Aufklärung über weiterführende Behandlungsmöglichkeiten ab.

Kurz-Konzept

Mit dem Konsum illegaler Drogen bzw. der Abhängigkeit davon gehen z.T. massive gesundheitliche, soziale und strafrechtlichen Risiken für den Drogenkonsumierenden und sein Umfeld einher. Daher bietet die Kontakt- und Beratungsstelle „Vor Ort“ ein umfassendes Hilfesystem, was auf die Minimierung der Risiken und Folgen des Suchtmittelmissbrauches, abzielt. Die Kontaktstelle ist eine niederschwellige Anlaufstelle für drogenabhängige Menschen und bietet einen betreuten Aufenthaltsort und Treffpunkt für die Klienten. Dabei werden pragmatische Angebote der Grundversorgung (Möglichkeiten zur Körperhygiene, Speisen und Getränke) und Überlebenshilfe (z.B. Spritzentausch, safer-use/safer-sex Produkte) bereitgestellt. Ein weiterer Schwerpunkt ist die Beratung von Drogenkonsumenten sowie deren Angehörigen. Ein wichtiges Angebot ist die Weitervermittlung in weiterführende Hilfeeinrichtungen (z.B. Entgiftungen, ambulante oder stationäre Therapien, Substitutionsbehandlung). Bei Bedarf bieten wir ebenso längerfristige und intensivere Betreuungen an. Diese Angebote orientieren sich an der Lebenswirklichkeit der Drogenkonsumenten und bei Bedarf werden Wege für ein abstinentes Leben aufgezeigt und begleitet.

Unsere Angebote richten sich an:

  • Abhängige Konsumenten illegaler Drogen
  • Riskant konsumierende Jugendliche und junge Erwachsene
  • Drogenkonsumenten mit Migrationshintergrund
  • Angehörige (Eltern, Lebenspartner)
  • Kinder aus suchtbelasteten Familien

Kern-Angebot

Für Jugendliche und Erwachsene:

  • Bereitstellung von Alltags- und Überlebenshilfen in Form von Nahrung, Wasch- und Duschmöglichkeiten, Kleiderkammer
  • Informationen und Beratung rund um das Thema Sucht
  • Unterstützung bei behördlichen Angelegenheiten
  • Postalische Erreichbarkeit
  • Infektionsschutz, Spritzentausch, Kondomvergabe, Aufklärung über safer-use/safer-sex
  • Krisen- und Kurzintervention
  • Beratung im Rahmen der offenen Sprechstunde (montags: 14:00 – 16:00 Uhr)
  • Beratung in türkischer, spanischer und englischer Sprache
  • Telefonische Beratung
  • Psychosoziale Betreuung Substituierter (PSB)
  • Therapievorbereitung- und Therapievermittlung
  • Individuelle Betreuung und Begleitung
  • Intensive ambulante Begleitung in den Lebensbereichen Wohnen, Arbeit, Finanzen, Gesundheit und soziale Teilhabe (BeWo)
  • Streetwork

Für Angehörige von suchtgefährdeten oder abhängigen Jugendlichen und Erwachsene:

  • umfassende Beratung für Angehörige
  • geleitete Selbsthilfegruppe für Angehörige

Für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene

  • MIKADO / StandUp / Mobile: Gruppenangebote in den Stadtteilen Kalk und Porz
  • online Beratung und weiterführende Unterstützung

Spezielle Angebote

MIKADO/StandUp/Mobilé richtet sich an Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene aus suchtbelasteten Familien und deren Angehörige.

Das Angebot von MIKADO/StandUp/Mobilé umfasst:

  • Fortlaufendes Gruppenangebot für betroffene Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene
  • Beratung und Begleitung von betroffenen Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen
  • Beratungen über WhatsApp und/oder Facebook
  • Gemeinsame Freizeitaktionen mit Kindern und Eltern
  • Gruppenangebot für betroffene Eltern
  • Beratung und Begleitung von Eltern mit Suchtproblematik
  • Information und ggf. Vermittlung in weiterführende Hilfsangebote

Weitere spezielle Angebote:

  • Angehörigenarbeit
  • Beratung und Betreuung in türkischer und englischer Sprache
  • BeWo
  • FreD
  • Case Management
  • Präventive Informationsveranstaltungen in türkischer Sprache in den Stadtteilen Kalk und Porz
  • Offene Sprechstunde: montags 14:00 Uhr- 16:00 Uhr

Aktuelles

Eltern-Kind-Training zur Stabilisierung traumatisierter Kinder (EBTS)

Fachtag am 4.6.2019 im Maternushaus Köln
12. April 2019/von Anke Patt

Humanitäre Hilfen in der Vorgebirgstraße werden um Tagesangebot erweitert

3. Modul startet am 8. April 2019
3. April 2019/von Anke Patt

Indianer kennen doch Schmerz

Männer als Opfer häuslicher Gewalt
12. März 2019/von Anke Patt
Das Bild zeigt ein Badezimmer, welches auf der Domplatte in Köln im öffentlichen Raum aufgestellt ist.

SKM unterstützt „Wir wollen wohnen!“

Der SKM Köln unterstützt die Kampagne "Wir wollen wohnen!",…
21. Februar 2019/von Markus Peters

„Tue Gutes und rede darüber“

Ehrenamt in der Kontakt- und Notschlafstelle für Drogenabhängige
18. Februar 2019/von Anke Patt

Mehr Geld für gesetzliche Betreuer!

Protest der Freien Wohlfahrtspflege im Landtag
15. Februar 2019/von Anke Patt

Aktionswoche für Kinder aus Suchtfamilien

Vergessenen Kindern eine Stimme geben
8. Februar 2019/von Anke Patt

Suchtbehandlung und Reintegration

6. Februar 2019/von

Adventsfeier im SKM am Hauptbahnhof

Obdachlose und Drogenabhängige feierten mit Staatssekretärin Serap Güler
22. Dezember 2018/von

Weihnachten einmal anders

Jugendliche aus sozialen Brennpunkten und Flüchtlingswohnheimen feierten im Maritim
21. Dezember 2018/von

Unterstützung für Suchtberatung arabisch-sprechender Geflüchteter

AMS-Personalservice überreicht Scheck
13. Dezember 2018/von Anke Patt

Gestern wohnungslos, heute Mietvertrag

Ein Jahr Projekt VIADUKT - Wohnraumvermittlung für Wohnungslose
13. Dezember 2018/von Anke Patt

Förderung sichert Projekt „parsevalTreff“

RheinEnergie unterstützt mit 25.000 Euro
13. Dezember 2018/von Anke Patt

Die 22. Nacht der Lichter zum Welt-AIDS-Tag

Beeindruckende Licht-Kunst-Installation symbolisierte LEBENSSPUREN
3. Dezember 2018/von Anke Patt

Begleiteter Umgang (BU)

29. November 2018/von

BerMico – Beratung und Mietcoaching

29. November 2018/von

Viadukt – Wohnraumvermittlung für Wohnungslose

28. November 2018/von

„Winterhilfe“ in der Vorgebirgstraße gestartet

Stadt Köln stellt zusätzliche Plätze zur Verfügung, Hotline geschaltet.
Caritas-Aufruf: Mehr Achtsamkeit für Menschen auf der Straße
17. November 2018/von Anke Patt

Engagement macht glücklich

Schenken Sie Zeit und erweitern Sie Chancen!
15. November 2018/von Anke Patt
rechtliche betreuungen

Bundesweite Aktionswoche der katholischen Betreuungsvereine

Wir sind da – auch für Sie!
9. November 2018/von Anke Patt

„Kölner Feger“ unterstützen bei Rheinräum-Aktion

Oberbürgermeisterin Reker dankt Bürgern und Initiativen
24. Oktober 2018/von Anke Patt

Neue Einrichtung in der Vorgebirgstraße

Ganzjähriges Übernachtungsangebot als humanitäre Hilfe
23. Oktober 2018/von Anke Patt

Armut ist keine Straftat!

Presseerklärung von SKM und SkF zum Internationalen Tag der Armut
18. Oktober 2018/von Anke Patt

Auszeichnung für MIKADO

Das Gruppenangebot MIKADO ist im Rahmen des Weltkindertags ausgezeichnet worden.
24. September 2018/von

———————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————-

Downloads & Links

Links

Entgiftungseinrichtungen:

PSK Bergisch-Gladbach
www.psk-bg.de

LVR Klinik Köln-Merheim
www.klinik-koeln.lvr.de

Alexianer Krankenhaus Porz
www.alexianer-koeln.de

LVR Klinik Düren
www.klinik-dueren.lvr.de

Substitutionsambulanzen:

Meream – SKM Köln

Link in unsere Seite setzen

Am Hunnenrücken / Neumarkt / Rechtsrheinisches Drogenhilfezentrum
www.drogenhilfe-koeln.de/einrichtungen/substitution

Beratungsstelle für Jugendliche
www.jugend-sucht-beratung-koeln.de

———————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————-

Kontakt-und Beratungsstelle „Vor Ort“ Kalk

Kontakt-und Beratungsstelle „Vor Ort“ Kalk
Dieselstr. 17
51103 Köln

Einrichtungsleitung: Marion Heitmann

Telefon 0221 5602333
Telefax 0221 5602335
ed.nl1556188211eok-m1556188211ks@kl1556188211ak-tr1556188211o-rov1556188211

Öffnungszeiten:

Kontaktstelle:
Mo, Di, Do, Fr   12.00 – 16.00 Uhr
Mittwoch   13.00 – 16.00 Uhr
Sonntag   12.00 – 15.00 Uhr

Offene Sprechstunde:
Montag  14.00 Uhr – 16.00 Uhr

Gruppenzeiten MIKADO:
Dienstag  15.30 – 16.45 Uhr (Kindergruppe 7 bis 12 Jahre)
Dienstag  17.00 – 18.30 Uhr (Jugendgruppe 13 bis 17 Jahre)

Beratungsstelle:
Mo, Di, Do, Fr   09.00 – 16.30 Uhr
Mittwoch   13.00 – 16.30 Uhr
und nach Vereinbarung

Anfahrt / KVB:
Kalk-Kapelle
Linie 1 und 9

Bus:
Eythstraße
Linie 159