MIKADO - ein Angebot für Kinder aus suchtbelasteten Familien - SKM
  • Jugend und Sucht

    MIKADO/StandUp

Sie befinden sich hier: Home » Hilfen & Angebote » Kinder-, Jugend- und Familienhilfe » Jugend und Sucht » MIKADO/StandUp

Das Angebot

MIKADO/StandUp ist ein Gruppenangebot für Kinder und Jugendliche aus sucht- und/oder psychisch belasteten Familien. Im Rahmen von Gruppen- und Einzelkontakten bietet MIKADO/StandUp den betroffenen Kindern und Jugendlichen einen Rahmen für die altersadäquate Auseinandersetzung mit der elterlichen Sucht- und/oder psychischen Erkrankung. Zusätzlich zu den Gruppenangeboten finden regelmäßige Einzelkontakte mit den Kindern und Jugendlichen sowie ihren Eltern statt. Den Eltern bietet MIKADO/StandUp ebenfalls Unterstützung in der Wahrnehmung ihrer Erziehungsverantwortung. Aktuell finden in den Kölner Stadtteilen Porz, Ehrenfeld und Mülheim MIKADO-Gruppen statt, in Köln-Kalk die Jugendgruppe StandUp.

Die MIKADO-Gruppen in Mülheim finden in Kooperation von SKM Köln und der Familienberatung der CSH, Christliche Sozialhilfe Köln gGmbH, statt.

Für Kinder von 5-7 Jahren findet MiniMIKADO, eine Rollenspielgruppe für Zauberfeen & Superhelden, in Mülheim statt. MiniMIKADO fördert die inneren Ressourcen und die Widerstandskraft der Kinder aus sucht- und/oder psychisch belasteten Familien über die Sprache der Kinder – die Sprache des Spiels.

MiniMIKADO wird gefördert durch:

            

Mikado/StandUp wird gefördert von:

                 

Kurzkonzept

Eine Sucht oder psychische Erkrankung der Eltern hat Auswirkungen auf die Kinder. Sie fühlen sich oft unverstanden und allein gelassen. Verantwortung für die Familie zu übernehmen, Rebellion, Rückzug, stumm werden sind Ausdruck von Überforderung und Vereinsamung.

MIKADO/StandUp bietet Kindern und Jugendlichen aus sucht- und/oder psychisch belasteten Familien einen Rahmen, in dem sie sich auf altersadäquate Weise mit der elterlichen Erkrankung auseinandersetzen können. In den Gruppen können die Kinder und Jugendlichen offen über die Erkrankung ihrer Eltern sprechen und sich mit anderen Kindern und Jugendlichen, die ähnliche Erfahrungen machen, austauschen.

Gruppeninhalte sind

  • Psychoedukation
  • Wahrnehmen, Zulassen und Umgang mit eigenen Gefühlen
  • Vermittlung tragfähiger Strukturen und haltgebender Rituale
  • Entlastung von Schuld- und Verantwortungsgefühlen
  • Verhinderung von Überforderung und Parentifizierung

Die Kinder und Jugendlichen können in den MIKADO/StandUp-Gruppen die entlastende Erfahrung von Solidarität machen. In der Jugendgruppe wird die Auseinandersetzung mit der elterlichen Erkrankung in Bezug auf die eigene Verletzbarkeit und die Entwicklung einer Haltung zum Konsum von Alkohol und Drogen vertieft.

Begleitend zu den wöchentlich stattfindenden MIKADO und StandUp-Gruppen werden regelmäßig Einzelgespräche mit den Kindern und Jugendlichen geführt. Neben den fortlaufenden Gruppen finden vor allem in Ferienzeiten freizeitpädagogische Aktivitäten statt.

Die enge Zusammenarbeit mit den Eltern zur Stärkung des familiären Kontextes ist ein wichtiger Bestandteil der Angebote von MIKADO/StandUp. Die Eltern werden in der Wahrnehmung ihrer Erziehungsverantwortung unterstützt. Es finden regelmäßige Elterngespräche statt, in denen die Perspektive der Kinder thematisiert und die Erziehungskompetenz gestärkt wird.

Das Konzept der Gruppe ist fortlaufend und lebensphasenbegleitend angelegt. Eine langfristige Teilnahme an der Gruppe ist sinnvoll und gewünscht, um die Resilienz der Kinder und Jugendlichen nachhaltig zu fördern. Die Gruppen werden von 2 Fachkräften als kontinuierliche Bezugspersonen geleitet.

Die Teilnahme an der Gruppe ist für die Kinder und Jugendliche kostenlos. Sie können bis zu drei Mal an der Gruppe teilnehmen, bevor eine Entscheidung bezüglich der fortgesetzten verbindlichen Teilnahme getroffen wird. Die Gruppen werden im Rahmen von Sozialer Gruppenarbeit als niedrigschwellige ambulante Hilfe gemäß § 29 i.V.m. § 36 SGB VIII durch das zuständige Bezirksjugendamt finanziert.

Kern-Angebote

Das Angebot von MIKADO/StandUp für Kinder und Jugendliche aus sucht- und/oder psychisch belasteten Familien umfasst:

  • Kindergruppen MIKADO (7-12 Jahre) an den Standorten Porz, Ehrenfeld und Mülheim
  • MiniMIKADO (5-7 Jahre) am Standort Mülheim
  • Jugendgruppe StandUp (13-17 Jahre) am Standort Kalk
  • Einzelberatung betroffener Kinder und Jugendlicher
  • Unterstützung sucht- und/oder psychisch kranker Eltern in der Wahrnehmung ihrer Erziehungsverantwortung

Die Gruppenangebote in der Übersicht:

Mikado – Mülheim I Mikado – Mülheim II
Mittwochs 16:00 – 17:30 Uhr Montags 16:00 – 17:30 Uhr
Knauffstr. 14 Deutz-Mülheimer-Str. 133
51063 Köln 51063 Köln
Mikado – Porz Ab September neu in Ehrenfeld:
Mikado – Ehrenfeld
Donnerstags 16:00 – 17:30 Uhr Mittwochs 16:00 – 17:30 Uhr
Glashüttenstr. 1 Johann-Thomer-Str. 1
51143 Köln 50827 Köln
StandUp – Kalk
Dienstags 17:45 – 19:15 Uhr
Dieselstr. 17
51103 Köln

Aktuelles

Die Gruppenangebote in der Übersicht:

Mikado – Mülheim I Mikado – Mülheim II
Mittwochs 16:00 – 17:30 Uhr Montags 16:00 – 17:30 Uhr
Knauffstr. 14 Deutz-Mülheimer-Str. 133
51063 Köln 51063 Köln
Mikado – Porz Ab September neu in Ehrenfeld:
Mikado – Ehrenfeld
Donnerstags 16:00 – 17:30 Uhr Mittwochs 16:00 – 17:30 Uhr
Glashüttenstr. 1 Johann-Thomer-Str. 1
51143 Köln 50827 Köln
StandUp – Kalk
Dienstags 17:45 – 19:15 Uhr
Dieselstr. 17
51103 Köln

Modellprojekt Telefonzelle 4.0

20. März 2024/von

Spende hier eine warme Mahlzeit für Obdachlose in Köln

1. Dezember 2023/von mmueck

Flüchtlingshilfe / Ukrainehilfe

21. November 2022/von

Krieg in der Ukraine: So kann ich helfen

9. März 2022/von Anke Collignon

Mirai – Fachstelle Hilfen für Kinder und Jugendliche mit Sucht und/ oder psychisch erkrankten Eltern

15. Februar 2022/von

papageienTREFF

16. Dezember 2021/von

Stellungnahme zur Situation von Wohnungslosen und Drogenabhängigen in Köln

28. November 2021/von Anke Collignon

youngcaritas SKM Köln

25. November 2021/von

Erfrierungsgefahr!: Nummer unseres Winter-Notdienstes

24. November 2021/von Anke Collignon

Statement des SKM Köln zur Legalisierung von Cannabis

19. November 2021/von Anke Collignon

Kontakt- und Beratungsstelle „Vor Ort“ Kalk

15. November 2021/von

Campus Gesundheit und Perspektiven

10. November 2021/von

Informationsfilme zum Thema Übergang Kita-Grundschule

13. Oktober 2021/von Anke Collignon

Housing First

26. Juli 2021/von

Wofür Sie spenden, wenn Sie für uns spenden.

21. Juli 2021/von Anke Collignon

Kinderpsychodrama

19. April 2021/von

Jungenarbeit

15. Januar 2021/von

Beschäftigungshilfe „Kölner Feger“

14. Januar 2021/von Anke Collignon

Frühe Hilfen im SKM Köln

11. Dezember 2020/von

Väterarbeit

2. Dezember 2020/von Anke Collignon

Jugendkulturmobil

6. November 2020/von Anke Collignon

Kindheitshelden stützen ab sofort Kalkberg

3. November 2020/von Anke Collignon

Männer als Opfer von häuslicher/partnerschaftlicher Gewalt

23. Oktober 2020/von

Schutzwohnen für Männer

23. Oktober 2020/von

Kölsche Kita

23. Oktober 2020/von

„Freiraum“ für Männer als Opfer häuslicher Gewalt

Gewaltschutzangebot will Männern helfen und das Thema enttabuisieren
27. August 2020/von Anke Collignon

Menschen stärken Menschen – Stärken Sie mit!

Programm will Chancen für alle Menschen schaffen
28. Juli 2020/von Anke Collignon

SKM Köln erneut zertifiziert

Überwachungsaudit verlief erfolgreich
22. Mai 2020/von Anke Collignon

Suchtnotruf Köln nimmt Arbeit wieder auf

SKM-Hotline 0221 2074-601 I Mo-Fr 16 - 21 Uhr
13. April 2020/von Anke Collignon

Suchtnotruf Köln

8. April 2020/von Anke Collignon

Fachambulanz Sucht erweitert Beratungsangebot

Beratung und Hilfe bei Sucht jetzt auch online möglich
30. März 2020/von Anke Collignon

parsevalTREFF

11. Februar 2020/von Anke Collignon

Projekt BeTa – Betreute Tagesstruktur

16. Januar 2020/von

Gemeinsam aktiv

mit und für Menschen aus aller Welt
15. Januar 2020/von Anke Collignon

Let’s talk about: Sexualität

Ein nicht alltäglicher Unterricht für Jungs
9. Januar 2020/von Anke Collignon

Begegnungshaus Roggendorf-Thenhoven

9. Januar 2020/von

Lust auf Ehrenamt?

5. Dezember 2019/von Anke Collignon

Projekt Florastraße „Wohnen – Begegnung – Beschäftigung“

21. November 2019/von

Projekt aktiv-S

29. Oktober 2019/von

Eltern-Kind-Training (EBTS)

29. Oktober 2019/von

VIADUKT – Wohnraumvermittlung für Wohnungslose

Kölner Immobilienmesse 25.5.19, 10-17 Uhr
13. Juni 2019/von Anke Collignon

Indianer kennen doch Schmerz

Männer als Opfer häuslicher Gewalt
12. März 2019/von Anke Collignon

Suchtbehandlung und Reintegration

6. Februar 2019/von

Begleiteter Umgang (BU)

29. November 2018/von

BerMico – Beratung und Mietcoaching

29. November 2018/von

Viadukt – Wohnraumvermittlung für Wohnungslose

28. November 2018/von

Kinderschutz im SKM Köln (§8a SGB VIII)

8. Juni 2018/von

Fachklinik Tauwetter

14. Februar 2018/von

Hilfen zum Selbstständigen Wohnen (BeWo)

14. Januar 2018/von

Rechtliche Betreuungen (BtG)

9. Januar 2018/von

CurVe II: Curriculum u. Professionalisierung der Finanziellen Grundbildung

19. Dezember 2017/von

Schuldner- und Insolvenzberatung

19. Dezember 2017/von

SKM-Wohnhilfe

13. Dezember 2017/von

Flüchtlingshilfe

7. Dezember 2017/von

Sozialpsychiatrisches Zentrum (SPZ)

1. Dezember 2017/von

Betriebliche Suchtprävention – Prev@WORK®

1. Dezember 2017/von

Psychosoziale Betreuung Substituierter

30. November 2017/von

Aufsuchende Hilfen

30. November 2017/von

Betreuung von Suchtkranken in der JVA

30. November 2017/von

CLARO mobil

30. November 2017/von

Aufsuchendes Suchtclearing (ASC)

30. November 2017/von

Aufsuchende Hilfen

30. November 2017/von

Fachambulanz Sucht

29. November 2017/von

Beratungsstelle „Vor Ort“ Porz

29. November 2017/von

Substitutionsambulanz MEREAM

28. November 2017/von

Reha-Zentrum Lindenthal

27. November 2017/von

Haus Schmalbeinstraße

27. November 2017/von

Kontakt- und Beratungsstelle für Wohnungslose „Rochus“

27. November 2017/von

Kontakt- und Beratungsstelle „Vor Ort“ Kalk

27. November 2017/von

Kontakt- und Beratungsstelle Ehrenfeld

27. November 2017/von

AIDS-Hilfe „Haus Lukas“

27. November 2017/von

AIDS-Hilfe

20. November 2017/von

Integrationsprojekt „Get in touch“

15. November 2017/von

MIKADO/StandUp

15. November 2017/von

Jugend und Sucht

15. November 2017/von

Kölner Feger: Straße kehren gegen Vorurteile

15. November 2017/von

Allgemeine Sozialberatung (ASB)

14. November 2017/von

Haus der Sozialen Dienste Porz

13. November 2017/von

Haus der Sozialen Dienste des SKM Köln

13. November 2017/von

Ambulante Hilfen zur Erziehung (AHzE)

11. November 2017/von

Fußballprojekt „Mädchenoffensive – Offensive Mädchen“

11. November 2017/von

Graffitiprojekt MittwochsMaler

11. November 2017/von

Fachstelle für Sucht- und AIDS-Prävention

10. November 2017/von

Heilpädagogischer Dienst (HPD)

10. November 2017/von

SKM-Familienhaus Ossendorfpark

10. November 2017/von

SKM-Familienzentrum Bocklemünd

9. November 2017/von

SKM-Familienzentrum Mülheim

9. November 2017/von

SKM-Familienzentrum Poll

9. November 2017/von

Kinder- und Jugendeinrichtungen

9. Oktober 2017/von

SKM-Familienzentren

9. Oktober 2017/von

JUGEND SUCHT BERATUNG KÖLN

12. September 2017/von

———————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————-

MIKADO/StandUp

SKM Köln – MIKADO/StandUp
Große Telegraphenstr. 31
50676 Köln

Ansprechpartnerinnen:

Miriam Müller                                                                      Klaudia Niepenberg 

Telefon:  0178-5555845                                                          0221-2074-305
Email:                                              

Google Maps

Wenn Sie uns mit Google Maps finden wollen, benötigen wir Ihre Einwilligung, dass zwecks Bereitstellung der Karte Ihre personenbezogenen Daten an Google in die USA übermittelt werden. Google verarbeitet personenbezogene Daten zu unterschiedlichen Zwecken (z. B. Werbezwecke, Erstellung von Nutzerprofilen). Sie haben das Recht, Ihre Einwilligung bei den Cookie Einstellungen jederzeit zu widerrufen. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie hier.

Karte laden