Graffitiprojekt MittwochsMaler - SKM Köln
  • Graffitiprojekt MittwochsMaler

Spezielle Angebote

Graffitiprojekt MittwochsMaler

Sie befinden sich hier: Home » Hilfen & Angebote » Kinder-, Jugend- und Familienhilfe » Graffitiprojekt MittwochsMaler

Das Projekt

Die MittwochsMaler sind ein laufendes Angebot in der OT Lucky’s Haus in Köln-Bilderstöckchen und ein Teil des HipHop-Netzwerkes für Toleranz und Integration im Stadtbezirk Köln-Nippes. Sie bestehen seit 2005 mit dem Ziel, die Graffiti-Jugendkultur aufzugreifen und präventiv zu wirken: durch Kontakte in die Szene, Aufklärung über Folgen illegalen Sprühens und gesundheitsschädigende Aspekte, Bereitstellung legaler Flächen sowie durch wöchentliche Workshops mit dem Schwerpunkt Kunst und Kreativität. In Ausstellungen und legalen Sprayaktionen treten die jungen Graffitimaler an die Öffentlichkeit und finden ebenso in der Graffitiszene wie als Projekt der Jugendhilfe Anerkennung. Des Weiteren sind die MittwochsMaler seit dem Jahr 2012 Akteur und anerkanntes Kulturpädagogisches Projekt im Kulturrucksack NRW sowie seit 2015 in der Arbeit mit geflüchteten Jugendlichen aktiv.

Die originäre Zielgruppe der MittwochsMaler findet sich im Speziellen in der jugendlichen Vergemeinschaftungsform/Szene der legal und illegal agierenden Graffitimaler (Szenespezifische Jugendarbeit). Die jugendlichen und heranwachsenden Besucher/innen kommen zum Teil aus Nippes, aber auch aus dem weiteren Kölner Stadtgebiet und dem Kölner Umland und suchen im Projekt einen Treff- und Anlaufpunkt. Mit dem Projekt werden Jugendliche angesprochen, die sich für den Bereich des Graffiti interessieren. Der Großteil der Jugendlichen ist im Alter von 14-17 Jahren, einige wenige sind 18-27 Jahre alt. Die meisten entstammen dem bürgerlichen Milieu. Es besuchen zwar mehr männliche Teilnehmer das Projekt, gendersensibles Arbeiten gehört jedoch auch zur grundsätzlichen Ausrichtung des Projektes. Der Anteil an Teilnehmerinnen ist seit Jahren konstant, aber gering.

Die Kölner GraffitiSzene sowie Jugendliche, die über weitere Maßnahmen der Jugendhilfe und Schule mit der Methode Graffiti in Kontakt kommen (Einrichtungen der Offenen Kinder- und Jugendarbeit, Jugendkunstschulen, Schulen, Jugendkultureinrichtungen) und eine konstante bzw. nachhaltige lebensweltbezogene und parteiliche Anlaufstation benötigen, finden diese Möglichkeiten im Projekt. Das Kernprinzip der Arbeit ist Partizipation und zielt auf die Beteiligung der Jugendlichen ab. Ein weiteres Ziel liegt in dem Erlernen von demokratischen Entscheidungsprinzipien. Das Projekt sieht sich dadurch in der Tradition der emanzipatorischen Jugendarbeit. Die MittwochsMaler sehen den Kern ihrer Jugendarbeit in einer demokratischen Verankerung mit dem Fokus auf Implementierung von gesellschaftlichem Engagement und politischer Beteiligung, insbesondere vor dem Hintergrund einer zum Teil illegal agierenden Zielgruppe. Somit arbeitet das Projekt im Sinne einer allgemeinen, zivilgesellschaftlichen Entwicklung, bei der die Jugendlichen nicht nur Möglichkeiten der Partizipation nach innen, sondern auch nach Außen erfahren. Das Projekt arbeitet prozessorientiert und ist von einer grundsätzlichen Offenheit und Diskursivität geprägt. Die MittwochsMaler verstehen sich als ein Ort non-formaler Bildung für alle Jugendlichen und setzen in diesem Kontext Graffiti auch als Methode in Workshops für die unterschiedlichen Zielgruppen ein, basierend auf dem jeweiligen Sozialraum und den objektiven sowie subjektiven Bedürfnisse der jeweils vorhandenen Zielgruppe. Dieses alles mündet in Prozesse und Erfahrungen von Subjekt- und Persönlichkeitsbildung.

1) Jugendprojekt – offener Treff für in der OT Lucky‘ s Haus für an Graffiti interessierten Jugendliche und junge Erwachsene

Zeiten:

montags von 18.00-21.00 Uhr
dienstags 17.00-20.00 Uhr
mittwochs von 18.00-21.00 Uhr

2) „Treff im Truck“ meets MittwochsMaler – ein Angebot im „Jugendkulturtruck“ (verlinken) für an Graffiti interessierten Jugendliche und junge Erwachsene, Standort: Nippeser Tälchen

montags von 17.00-20.00 Uhr
freitags von 17.00-20.00 Uhr

3) aufsuchende Arbeit an szene-relevanten Plätzen im Kölner Stadtgebiet

dienstags von 16.00-20.00 Uhr

Team

Maurice Kusber
Diplom Sozialpädagoge M.A.
0221 175941

Julian Mundt
BA Soziale Arbeit
0221 75941

Alexandra Rüdiger
Staatlich Anerkannte Erzieherin
0221 175941

Modellprojekt Telefonzelle 4.0

20. März 2024/von

Spende hier eine warme Mahlzeit für Obdachlose in Köln

1. Dezember 2023/von mmueck

Flüchtlingshilfe / Ukrainehilfe

21. November 2022/von

Krieg in der Ukraine: So kann ich helfen

9. März 2022/von Anke Collignon

Mirai – Fachstelle Hilfen für Kinder und Jugendliche mit Sucht und/ oder psychisch erkrankten Eltern

15. Februar 2022/von

papageienTREFF

16. Dezember 2021/von

Stellungnahme zur Situation von Wohnungslosen und Drogenabhängigen in Köln

28. November 2021/von Anke Collignon

youngcaritas SKM Köln

25. November 2021/von

Erfrierungsgefahr!: Nummer unseres Winter-Notdienstes

24. November 2021/von Anke Collignon

Statement des SKM Köln zur Legalisierung von Cannabis

19. November 2021/von Anke Collignon

Kontakt- und Beratungsstelle „Vor Ort“ Kalk

15. November 2021/von

Campus Gesundheit und Perspektiven

10. November 2021/von

Informationsfilme zum Thema Übergang Kita-Grundschule

13. Oktober 2021/von Anke Collignon

Housing First

26. Juli 2021/von

Wofür Sie spenden, wenn Sie für uns spenden.

21. Juli 2021/von Anke Collignon

Kinderpsychodrama

19. April 2021/von

Jungenarbeit

15. Januar 2021/von

Beschäftigungshilfe „Kölner Feger“

14. Januar 2021/von Anke Collignon

Frühe Hilfen im SKM Köln

11. Dezember 2020/von

Väterarbeit

2. Dezember 2020/von Anke Collignon

Jugendkulturmobil

6. November 2020/von Anke Collignon

Kindheitshelden stützen ab sofort Kalkberg

3. November 2020/von Anke Collignon

Männer als Opfer von häuslicher/partnerschaftlicher Gewalt

23. Oktober 2020/von

Schutzwohnen für Männer

23. Oktober 2020/von

Kölsche Kita

23. Oktober 2020/von

„Freiraum“ für Männer als Opfer häuslicher Gewalt

Gewaltschutzangebot will Männern helfen und das Thema enttabuisieren
27. August 2020/von Anke Collignon

Menschen stärken Menschen – Stärken Sie mit!

Programm will Chancen für alle Menschen schaffen
28. Juli 2020/von Anke Collignon

SKM Köln erneut zertifiziert

Überwachungsaudit verlief erfolgreich
22. Mai 2020/von Anke Collignon

Suchtnotruf Köln nimmt Arbeit wieder auf

SKM-Hotline 0221 2074-601 I Mo-Fr 16 - 21 Uhr
13. April 2020/von Anke Collignon

Suchtnotruf Köln

8. April 2020/von Anke Collignon

Fachambulanz Sucht erweitert Beratungsangebot

Beratung und Hilfe bei Sucht jetzt auch online möglich
30. März 2020/von Anke Collignon

parsevalTREFF

11. Februar 2020/von Anke Collignon

Projekt BeTa – Betreute Tagesstruktur

16. Januar 2020/von

Gemeinsam aktiv

mit und für Menschen aus aller Welt
15. Januar 2020/von Anke Collignon

Let’s talk about: Sexualität

Ein nicht alltäglicher Unterricht für Jungs
9. Januar 2020/von Anke Collignon

Begegnungshaus Roggendorf-Thenhoven

9. Januar 2020/von

Lust auf Ehrenamt?

5. Dezember 2019/von Anke Collignon

Projekt Florastraße „Wohnen – Begegnung – Beschäftigung“

21. November 2019/von

Projekt aktiv-S

29. Oktober 2019/von

Eltern-Kind-Training (EBTS)

29. Oktober 2019/von

VIADUKT – Wohnraumvermittlung für Wohnungslose

Kölner Immobilienmesse 25.5.19, 10-17 Uhr
13. Juni 2019/von Anke Collignon

Indianer kennen doch Schmerz

Männer als Opfer häuslicher Gewalt
12. März 2019/von Anke Collignon

Suchtbehandlung und Reintegration

6. Februar 2019/von

Begleiteter Umgang (BU)

29. November 2018/von

BerMico – Beratung und Mietcoaching

29. November 2018/von

Viadukt – Wohnraumvermittlung für Wohnungslose

28. November 2018/von

Kinderschutz im SKM Köln (§8a SGB VIII)

8. Juni 2018/von

Fachklinik Tauwetter

14. Februar 2018/von

Hilfen zum Selbstständigen Wohnen (BeWo)

14. Januar 2018/von

Rechtliche Betreuungen (BtG)

9. Januar 2018/von

CurVe II: Curriculum u. Professionalisierung der Finanziellen Grundbildung

19. Dezember 2017/von

Schuldner- und Insolvenzberatung

19. Dezember 2017/von

SKM-Wohnhilfe

13. Dezember 2017/von

Flüchtlingshilfe

7. Dezember 2017/von

Sozialpsychiatrisches Zentrum (SPZ)

1. Dezember 2017/von

Betriebliche Suchtprävention – Prev@WORK®

1. Dezember 2017/von

Psychosoziale Betreuung Substituierter

30. November 2017/von

Aufsuchende Hilfen

30. November 2017/von

Betreuung von Suchtkranken in der JVA

30. November 2017/von

CLARO mobil

30. November 2017/von

Aufsuchendes Suchtclearing (ASC)

30. November 2017/von

Aufsuchende Hilfen

30. November 2017/von

Fachambulanz Sucht

29. November 2017/von

Beratungsstelle „Vor Ort“ Porz

29. November 2017/von

Substitutionsambulanz MEREAM

28. November 2017/von

Reha-Zentrum Lindenthal

27. November 2017/von

Haus Schmalbeinstraße

27. November 2017/von

Kontakt- und Beratungsstelle für Wohnungslose „Rochus“

27. November 2017/von

Kontakt- und Beratungsstelle „Vor Ort“ Kalk

27. November 2017/von

Kontakt- und Beratungsstelle Ehrenfeld

27. November 2017/von

AIDS-Hilfe „Haus Lukas“

27. November 2017/von

AIDS-Hilfe

20. November 2017/von

Integrationsprojekt „Get in touch“

15. November 2017/von

MIKADO/StandUp

15. November 2017/von

Jugend und Sucht

15. November 2017/von

Kölner Feger: Straße kehren gegen Vorurteile

15. November 2017/von

Allgemeine Sozialberatung (ASB)

14. November 2017/von

Haus der Sozialen Dienste Porz

13. November 2017/von

Haus der Sozialen Dienste des SKM Köln

13. November 2017/von

Ambulante Hilfen zur Erziehung (AHzE)

11. November 2017/von

Fußballprojekt „Mädchenoffensive – Offensive Mädchen“

11. November 2017/von

Graffitiprojekt MittwochsMaler

11. November 2017/von

Fachstelle für Sucht- und AIDS-Prävention

10. November 2017/von

Heilpädagogischer Dienst (HPD)

10. November 2017/von

SKM-Familienhaus Ossendorfpark

10. November 2017/von

SKM-Familienzentrum Bocklemünd

9. November 2017/von

SKM-Familienzentrum Mülheim

9. November 2017/von

SKM-Familienzentrum Poll

9. November 2017/von

Kinder- und Jugendeinrichtungen

9. Oktober 2017/von

SKM-Familienzentren

9. Oktober 2017/von

JUGEND SUCHT BERATUNG KÖLN

12. September 2017/von

———————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————-

Downloads & Links

———————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————-

Graffitiprojekt MittwochsMaler

Graffitiprojekt „MittwochsMaler“
Jugendprojekt – offener Treff für in der OT Lucky‘ s Haus für an Graffiti interessierten Jugendliche und junge Erwachsene

_________________________________

Digitale Jugendarbeit I Angebote während der Corona-Pandemie

Instagram MittwochsMaler 

Weitere Infos auch hier https://www.mittwochs-maler.de/

_________________________________

Zeiten:

montags von 18.00-21.00 Uhr
dienstags 17.00-20.00 Uhr
mittwochs von 18.00-21.00 Uhr

„Treff im Truck“ meets MittwochsMaler – ein Angebot für an Graffiti interessierten Jugendliche und junge Erwachsene, Standort: Nippeser Tälchen

montags von 17.00-20.00 Uhr
freitags von 17.00-20.00 Uhr

aufsuchende Arbeit an szene-relevanten Plätzen im Kölner Stadtgebiet

dienstags von 16.00-20.00 Uhr

Kölner Graffitiprojekt „MittwochsMaler“

MittwochsMaler c/o OT Luckys Haus
Am Bilderstöckchen 58A
50739 Köln

Tel. 0221 175941
Fax 0221 9171895

E-Mail:

Besucht uns im Internet:

https://www.mittwochs-maler.de
https://www.facebook.com/mittwochsmaler
https://www.instagram.com/mittwochsmalercologne
https://www.youtube.com/user/MittwochsMaler

Google Maps

Wenn Sie uns mit Google Maps finden wollen, benötigen wir Ihre Einwilligung, dass zwecks Bereitstellung der Karte Ihre personenbezogenen Daten an Google in die USA übermittelt werden. Google verarbeitet personenbezogene Daten zu unterschiedlichen Zwecken (z. B. Werbezwecke, Erstellung von Nutzerprofilen). Sie haben das Recht, Ihre Einwilligung bei den Cookie Einstellungen jederzeit zu widerrufen. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie hier.

Karte laden