Hilfen & Angebote

Campus: Gesundheit und Perspektiven

Sie befinden sich hier: Home » Hilfen & Angebote » Arbeit & Beschäftigung » Campus Gesundheit und Perspektiven

Die Einrichtung

„Campus: Gesundheit und Perspektiven“ bietet langzeitarbeitslosen Personen in Porz und Umgebung Beratung und Unterstützung bei verschiedenen Fragestellungen und Problemlagen sowie die Möglichkeit zur beruflichen Erprobung an. Ein multiprofessionelles Team (z.B. SozialpädagogInnen, Psychologin und pädagogische Fachkräfte) unterstützt die Teilnehmenden in Einzelgesprächen, in Gruppenveranstaltungen, in der Fahrrad- und Geschmackswerkstatt oder in der Digitalwerkstatt.
Eine Zuweisung in die Maßnahme erfolgt über das Jobcenter Köln. Das Projekt erfolgt in Kooperation von Caritasverband Köln, IN VIA, SkF und SKM Köln.

Kurz-Konzept

„Campus – Gesundheit und Perspektiven“ ist eine niedrigschwellige Heranführungsmaßnahme für langzeitarbeitslose Menschen im SGB II Bezug. Die Maßnahme wird im Auftrag des Jobcenter Köln angeboten durch die Trägergemeinschaft bestehend aus Caritasverband Köln, Sozialdienst katholischer Frauen e.V. Köln, IN VIA Kath. Verband für Mädchen- und Frauensozialarbeit Köln e.V.
und SKM Köln. Wir bieten die Maßnahme am Standort Goethestr. 7 in Porz an.

Kern-Angebot

Das niedrigschwellige Angebot richtet sich an Menschen, die Arbeitslosengeld-II beziehen. Sie sollen behutsam und nach ihren individuellen Fähigkeiten und Belastbarkeiten wieder an den Ausbildungs- und Arbeitsmarkt herangeführt werden.

Die Maßnahme setzt sich im Regelfall aus zwei Phasen zusammen. Die Eingangsphase dient dazu, Kontakt und Vertrauen zu dem Teilnehmenden herzustellen und den individuellen Handlungsbedarf festzustellen. In der Vertiefungsphase werden die individuellen Handlungsbedarf der Teilnehmenden bearbeitet, mit dem Ziel, die persönliche und soziale Situation zu stabilisieren.

Die Teilnehmenden arbeiten in Werkstätten (z.B. Digitalwerkstatt, Geschmackswerkstatt, Fahrradwerkstatt, Stoffwerkstatt) und nehmen an Workshops und Fördermodulen (z.B. Umgang mit Finanzen, Bewerbungstrainings, Sozialkompetenztraining) teilzunehmen. Über die projektbezogene Arbeit erleben die Teilnehmenden persönliche und berufliche Erfolge, bauen Vermittlungshemmnisse ab und haben so die Chance, sich perspektivisch für den Ausbildungs- und Arbeitsmarkt zu qualifizieren.

Die ganzheitliche Förderung der Teilnehmenden wird durch ein interdisziplinär arbeitendes Team aus sozialpädagogischen Fachkräften, Ergotherapeut:innen, Psycholog:innen sowie Sprach- und Kulturmittler:innen gewährleistet.

Aktuelle News

Aktuelle News


Aktuell keine News vorhanden

—————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————-

Downloads & Links

Links

  • Aktuell bieten wir keine Links an

———————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————-

Campus: Gesundheit und Perspektiven

Kontakt:

Campus: Gesundheit und Perspektiven
Haus der Sozialen Dienste Porz
Goethestraße 7
51143 Köln

Sprechen Sie uns gerne an und vereinbaren einen Termin:
Tel:. 02203 95536-66
(Bürogemeinschaft 1. Etage)

E-Mail:

Öffnungszeiten:
Mo. – Fr. von 08:00 bis 17:00