• Aufsuchendes Suchtclearing

Aufsuchende Hilfen

Aufsuchendes Suchtclearing (ASC)

Sie befinden sich hier: Home » Hilfen & Angebote » Gesundheits- und Suchthilfe » Aufsuchendes Suchtclearing (ASC)

Die Einrichtung

Das Aufsuchendes Suchtclearing (ASC) ist eine Einrichtung der Suchthilfe in Kooperation zwischen der Stadt Köln und den freien Trägern SKM Köln e.V. und Drogenhilfe gGmbH. Das ASC begleitet und vermittelt Drogenabhängige in das Kölner Hilfesystem und ist im gesamten Stadtgebiet aufsuchend tätig.

Kurz-Konzept

Das ASC wendet sich an hilfesuchende Drogenabhängige, insbesondere an jene, die im öffentlichen Stadtbild bzw. an den Drogenszenetreffpunkten auffällig sind. Sie sollen durch engen Kontakt zwischen Sozialarbeit und Ordnungskräften (Polizei, Ordnungsamt) frühzeitig erreicht und nachhaltig in das Hilfesystem vermittelt werden.

Zentrale Ziele der Arbeit sind:

  • die Verzahnung von Ordnungs- und Hilfemaßnahmen bei gleichzeitiger Wahrung der unterschiedlichen Berufsidentitäten
  • das Erreichen von Abhängigen, die noch nicht an das Hilfesystem angebunden sind
  • die nachhaltige Vermittlung in das Hilfesystem
  • die Reduzierung der Risikofaktoren von Abhängigen im Drogenmilieu, vor allem auch nach Haftentlassungen oder unvorbereiteten (disziplinarischen) Entlassungen aus Rehabilitationseinrichtungen oder anderen Abstinenzangeboten.

Kern-Angebot

Das Begleiten und Aufsuchen der Klienten erfolgt niedrigschwellig und in sehr flexibler Weise. Die Mitarbeiter werden häufig spontan gerufen und um Mithilfe gebeten. Sei es der Mensch, der ohne Krankenversicherung im Krankenhaus liegt, der Obdachlose, um den sich ein Bürger sorgt oder der Drogenabhängige, der von der Polizei zum wiederholten Male im öffentlichen Raum beim Konsum angetroffen wurde.

Neben der primären Vermittlungsarbeit sucht das ASC regelmäßig die bekannten Szeneplätze auf um sich ein aktuelles Bild zu machen. Dort finden zum einen Gespräche mit den anwesenden Personen statt, eventuelle Hilfestellung wird geleistet, zum Beispiel die „Übersetzung“ eines Briefes von der Staatsanwaltschaft oder vom Jobcenter. Zum anderen finden Vermittlungstätigkeiten für die unversorgten Personen statt, das Bekanntmachen des Kölner Suchthilfespektrums und die Orientierung auf niedrigschwellige Einrichtungen wie Kontaktstellen, Konsumraum und Notschlafstellen. Auch die Moderation zwischen den Betroffenen, Anwohnern, Geschäftsleuten und Behörden wird durch das ASC geleistet.

Eine weitere Aufgabe des ASC ist bei Bedarf die Überleitung von aus der Haft entlassenen
Menschen aus der Kölner Justizvollzugsanstalt (JVA) in das Hilfesystem. Das ist besonders wichtig, um
einem erneuten Abgleiten in die Drogenszene entgegenzuwirken. Dies geschieht in enger
Kooperation mit der JVA Köln.

Aktuelle News


Aktuell keine News vorhanden

Downloads & Links

Downloads

  • Aktuell bieten wir keine Downloads an

Links

  • Aktuell bieten wir keine Links an

———————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————-

Aufsuchendes Suchtclearing (ASC)

Kontakt:

Komödienstraße 6-8
50667 Köln

Wir sind am besten mobil erreichbar:

Jane van Well
Diplom- Sozialarbeiterin
0151 59168982
ed.nl1553464489eok-m1553464489ks@ll1553464489ew.na1553464489v.ena1553464489j1553464489

Volker Dick
Diplom-Sozialpädagoge
0151 50716492
ed.nl1553464489eok-m1553464489ks@kc1553464489id.re1553464489klov1553464489