Sie befinden sich hier: Home » Aktuelles » SKOLL SPEZIAL – Selbstkontrolltraining

SKOLL SPEZIAL – Selbstkontrolltraining

Für einen genussvollen Umgang mit psychoaktiven Substanzen

„Wenn man nicht weiß, wo man sich befindet, ist es schwer zu planen, wie man anderswo hinkommen soll“ Miller/Rollnick

Die „JUGEND SUCHT BERATUNG KÖLN“ hat besonders die Bedürfnisse junger Menschen im Blick. Individuelle Fragen im Zusammenhang mit Konsum und Verhaltensweisen sollen geklärt werden.

Über SKOLL:

Menschen konsumieren unterschiedlichste psychoaktive Substanzen (Zigaretten, Alkohol, Cannabis…), meist völlig unproblematisch. In manchen Phasen ist man allerdings unsicher ob der Konsum noch im grünen Bereich ist. Die klassische Suchtberatungsstelle scheint dann oft nicht die passende Anlaufstelle zu sein. Weil es nicht um Abhängigkeit geht und weil Beratungsstellen häufig abstinenzorientiert sind. Was tun? „Wer etwas für seinen Rücken tun will, trainiert im Fitnessstudio, wer seine Kondition steigern möchte, geht in eine Laufgruppe. Aber welches Angebot bietet sinnvolle Unterstützung, um besser mit dem eigenen Substanzkonsum oder suchtbezogenen Verhalten umzugehen? Hier hilft das SKOLL Selbstkontrolltraining.“ (Bösing, Sabine: „Das SKOLL Selbstkontrolltraining“ unter https://www.konturen.de/fachbeitraege/das-selbstkontrolltraining-skoll/)

SKOLL wendet sich an alle, die sich mit ihrem Konsumverhalten auseinander setzen wollen.

SKOLL ist weder abstinenzorientiert, noch gibt es Ziele vor, sondern unterstützt Menschen in der Selbstreflektion, der Einschätzung des eigenen Konsumverhalten und der Formulierung eigener Ziele.

SKOLL ist ein gender-, substanz-, und generationsübergreifendes Instrumentarium, das im Rahmen der Frühintervention bei Substanz- & Medienkonsum Anwendung findet.

SKOLL befähigt die Teilnehmer/innen, eine eigene, verantwortungsvolle Entscheidung hinsichtlich ihres weiteren Verhaltens zu treffen.

SKOLL bietet – durch ein Maximum an Selbstbestimmung – die Möglichkeit, eigene Problemlösungsstrategien im Umgang mit Risiko-, Stress- und Belastungssituationen zu entwickeln.

SKOLL setzt sich aus einer Kombination aus Wissensvermittlung, praktischem Training und Selbstmanagementtechniken zusammen. Es integriert verhaltens- und lösungsorientiertes sowie positives und zukunftsorientiertes Denken.

SKOLL-SPEZIAL

  • Unterstützt dich dabei, einen Überblick über das eigene Konsumverhalten zu geben
  • Hilft dir dabei, ein riskantes Konsumverhalten zu stabilisieren, zu reduzieren oder ganz darauf zu verzichten
  • Begleitet dich dabei, neue Ideen für alternative Verhaltensweisen zu entdecken und auszuprobieren
  • Hilft die dabei Strategien zur Krisenbewältigung zu entdecken
  • Gibt dir Raum zum offenen Austausch und zur gegenseitigen Unterstützung
  • Das SKOLL-SPEZIAL Training besteht aus 10 Trainingseinheiten und findet im wöchentlichen Rhythmus statt
  • Die Teilnehmergebühr beträgt 100,00 €. Da es sich um einen anerkannten Präventionskurs handelt, erstatten die Krankenkassen in der Regel 80 Prozent der Teilnahmegebühr zurück

Wo findet das Training statt?

JUGEND SUCHT BERATUNG KÖLN
Bismarckstraße 1-3
50672 Köln
0221 261543-0

Ansprechperson:
Silvia Hüls-Knobloch
ed.nl1568881166eok-m1568881166ks@hc1568881166olbon1568881166k-sle1568881166uh.ai1568881166vliS1568881166

Nächster Trainingskurs:
12. September 2019 bis 14. November 2019 (fortlaufend donnerstags)
17.30-19.30 Uhr

Den Flyer zu SKOLL-SPEZIAL findet ihr hier

Weitere News