Sie befinden sich hier: Home » Aktuelles » Mir weede zweisprochig

Mir weede zweisprochig

SKM-Familienzentrum Poll wurde „Kölsche Kita“

„Lernt mein Sohn bei Ihnen in der Kita eigentlich Kölsch?“ „Äh, nein.“ „Das ist aber schade.“ Das war der Dialog, der alles ins Rollen brachte. Denn auch die Kolleginnen und Kollegen des SKM-Familienzentrum Pollwaren der Meinung: „Ja, das ist schade“. Darum haben sich sie daran gemacht, dies zu ändern. Nachdem das erste grobe Konzept geschrieben war, wurde schnell klar, dass das das Vorhaben ankam. Denn rasch gab es trägerübergreifend Unterstützung dafür. Mit einem konkreteren Plan im Kopf haben sich Kollegen des SKM-Familienzentrum Poll an die „Akademie för uns kölsche Sproch“ gewandt und auch dort schnell Unterstützung bekommen. Spätestens nach dem gemeinsamen Klausurtag in der Akademie war auch der letzte Zweifler begeistert bei der Sache. Seit  dem 01.08.19 ist das Familienzentrum somit Kölns erste Kita, in der in jeder Gruppe eine Mitarbeiterin kontinuierlich Kölsch mit den Kindern spricht. Denn Sprache schafft Heimat. Und die Kinder dieser Einrichtung sind in Köln zu Hause, ganz gleich wo sie geboren sind oder welche Nationalität sie haben.Inzwischen haben sieben Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des SKM Familienzentrums Poll ihr „Kölsch Abitur“ gemacht und werden Ende 2020 ihr „Kölsch Examen“ absolvieren. Danach wird das Team in der Lage sein, neben der Sprache auch Stadtgeschichte und Brauchtum zu vermitteln. Und zwar auch den Eltern. Ab sofort heißt es daher im Familienzentrum in Poll: „Hier wird Kölsch gesprochen und gelebt. Hee weed Kölsch geschwaad un geläv.“

Das wurde am 20. September in Poll mit vielen Gästen und echt „kölschen Tön“ gebührend gefeiert.

Weitere News

Hier findet man die Nummer des Winterhilfe Telefons
Absperrung