Sie befinden sich hier: Home » Aktuelles » Archiv042018 » Der SKM Köln im Dialog

Der SKM Köln im Dialog:

Gut Wohnen und Zusammenleben = Sozialer Friede?! Mittwoch, 09. Mai 2018, 19:30 Uhr, DOMFORUM, Domkloster 3, 50667 Köln (Zentrum)

Gut Wohnen und Zusammenleben = Sozialer Friede?!
Mittwoch, 09. Mai 2018, 19:30 Uhr, DOMFORUM, Domkloster 3, 50667 Köln (Zentrum)

Gerechtigkeit und Teilhabe im täglichen Leben für alle fängt mit einer sicheren Wohnung an. Ständige Sorge vor Wohnkostensteigerung oder Wohnungsverlust oder ein völlig fehlender Zugang zu Wohnraum verunsichern, schränken die persönliche Entfaltung ein und befördern Ausgrenzung. Gerade der schwächste Teil der Bevölkerung verzichtet dann auf Gesundheitsvorsorge, Zusatzrenten, Ernährungsqualität, Bildungsmaßnahmen und gesellschaftliche Teilhabe. Die gegenwärtige Situation stellt schon eine existenzielle Bedrohung für einen erheblichen Teil der Bevölkerung dar – und dieser Teil wächst. Es trifft besonders hart künftige Rentner/innen, Alleinerziehende, Behinderte, Langzeitarbeitslose, Geflüchtete sowie psychisch erkrankte Menschen.

Diese Situation bedroht den Zusammenhalt und damit auch den sozialen Frieden in der Stadt. Damit stellt sich eine zentrale Frage für Köln: Wo bzw. wie kann Wohnraum entstehen, der für alle Menschen bezahlbar ist – und welche Konzepte gibt es für gelingende Vielfalt im urbanen Zusammenleben?!

Den Zusammenhang von moderner Stadt- und Quartiersentwicklung und sozialer Gerechtigkeit diskutiert Helmut Frangenberg (Kölner Stadt-Anzeiger)

am Mittwoch, 09. Mai 2018, 19:30 Uhr im DOMFORUM, Domkloster 3, 50667 Köln (Zentrum)

mit Gesprächspartner aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik

Wir laden herzlich ein!

Diskutieren Sie mit.

Die Veranstaltung findet statt im Rahmen der Kampagne „Jeder Mensch braucht ein Zuhause“ 

Weitere News

Das Bild zeigt ein Badezimmer, welches auf der Domplatte in Köln im öffentlichen Raum aufgestellt ist.