Indianer kennen doch Schmerz

Männer als Opfer häuslicher Gewalt

SKM unterstützt „Wir wollen wohnen!“

Dieses Bild zeigt das Logo der Kampagne "Wir wollen wohnen"!

Kampagne „Wir wollen wohnen!“

Der SKM Köln unterstützt die Kampagne „Wir wollen wohnen!“, die von einem breiten Bündnis getragen wird. Immer mehr Menschen müssen mehr als 30% ihres Einkommens für Wohnen aufwenden. In NRW fehlen laut Wohnungsmarktbericht der NRW.BANK 400.000  bezahlbare Wohnungen. Im Jahr 2018 wurden Schätzungen zur Folge nur 45.000 Stück neu gebaut. Das wirkt sich besonders auf Menschen mit niedrigen Einkommen und sozialen Problemlagen aus. Insbesondere z. B. wohnungslose, suchtkranke und straffällig gewordene Menschen erleben, dass sie selbst in den wenigen öffentlich geförderten Wohnungen nicht zum Zug kommen. Deshalb fordert der SKM seit langem, diese Zielgruppen in Köln beispielsweise bei Konzeptvergaben kommunaler Grundstücke zu berücksichtigen und öffentlich geförderten Wohnraum teilweise darauf ausgerichtet zu quotieren.

Petition an die Landesregierung

Das Bündnis „Wir wollen wohnen!“ informiert unter anderem auf www.caritas-nrw.de über die Möglichkeiten, die Kampagne – insbesondere über eine Petition an die Landesregierung NRW – zu unterstützen. Hier finden sich auch Informationen über begleitende Veranstaltungen.

„Tue Gutes und rede darüber“

Ehrenamt in der Kontakt- und Notschlafstelle für Drogenabhängige

Adventsfeier im SKM am Hauptbahnhof

Obdachlose und Drogenabhängige feierten mit Staatssekretärin Serap Güler

Weihnachten einmal anders

Jugendliche aus sozialen Brennpunkten und Flüchtlingswohnheimen feierten im Maritim